Gleichgewicht

Das Gleichgewicht ist eine überall erscheinende Eigenschaft der Natur und es gibt unzählbar viele Zustände.

Objekte jedweder Art treten in Wechselwirkung um ein optimales Gleichgewicht zu erreichen. Ein heisser Kaffee kühlt ab und die Luft herum erwärmt sich. Kinder brauchen 10 Jahre um sich auf zwei Beinen mühelos zu bewegen. Ein interessantes Experiment macht seine mögliche Komplexität sichtbar: Spanne eine Schnur zwischen zwei Bäumen und knüpfe daran zwei oder mehr verschieden lange Fäden und befestige unten Bleifüße. Gib dem so entstandenen gekoppelten Pendel einen Stips und beobachte die Bewegungen. Eindrucksvoll. Die Blaupause des Gleichgewichts ist die Sinusfunktion, eine eindimensionale Schwingung, die sich periodisch wiederholt.

0 <= t <= 1

1 <= F <= ∞

a * sin(F * 2 * ∏ * t + p)

Die vorgestellten Bilder und Animationen haben ihren Mittelpunkt im Ursprung eines dreidimensionalen, rechtwinkligen Koordinatensystems. Es wird nur mit Zahlenwerten gerechnet, physikalische Einheiten werden nicht berücksichtigt.

Kontakt

Herr Uwe Jagoda

Guldeinstraße 54

80339 München

+49 (0)89 500 4489

iagow@me.com

Mo-Fr: 10:00 - 18:00