Der leere Raum

Das Vakuum ist ein großer leerer Raum, in dem der Papst wohnt.

Diese Stilblüte eines Schülers ist ein smarter Hinweis auf die Tatsache, dass bis heute niemand das Vakuum hinreichend genau beschreiben kann. Ich habe mich entschlossen an folgende Vorstellung zu glauben:

Das Vakuum ist ein Gas, ich möchte es Urgas nennen, das aus ultimativ kleinsten unteilbaren Teilchen besteht. Diese Teilchen führen eindimensionale, periodische Schwingungen aus, man kann die Schwingung mit einem Auto vergleichen, dass beschleunigt, verzögert, beschleunigt usw. wie in diesem Bild auf einer Zeitachse aufgetragen:

Bild 2

Da sie (die Teilchen) wegen ihres linearen Charakters kein Trägheitsmoment besitzen, sind sie Kollisionen mit ihresgleichen ausgesetzt, was zur Folge hat, dass sie dabei ihre räumliche Ausrichtung verändern. Das Vakuum hat einen chaotischen Charakter.

Erst wenn äussere Einflüsse einwirken, kann etwas entstehen, was dem Chaos abhanden kommt.

Bild 5

Kontakt

Herr Uwe Jagoda

Guldeinstraße 54

80339 München

+49 (0)89 500 4489

iagow@me.com

Mo-Fr: 10:00 - 18:00